Falsche Suchmaschinenoptimierung & SEO Manipulation

Sharing is Caring:

SEO Manipulation ist ein schwieriges Thema. Obwohl die Intention von Suchmaschinenoptimierung auf die Qualitätssteigerung der Inhalte und die positive Nutzererfahrung ausgelegt ist, gibt es Webmaster, die alles dafür tun, damit Ihre Website besser rankt. So gibt es bspw. auch diejenigen, die versuchen, das Ranking der Websites Ihrer Konkurrenten durch SEO Manipulation zu sabotieren.

Suchmaschinenoptimierung in 3 Sätzen

SEO ist der Prozess der Optimierung einer Website für Suchmaschinen. Das Hauptziel besteht darin, auf den Ergebnisseiten der Suchmaschinen (SERPs) für bestimmte Schlüsselwörter oder Phrasen so weit oben wie möglich zu erscheinen. Wenn man berücksichtigt, dass eine Suchmaschine genau genommen eine „Beste-Antwort-finde-Maschine“ ist, dann ist SEO im Grunde sehr simpel: Veröffentlichen Sie auf Ihrer Seite einfach die beste Antwort und sobald jemand danach sucht, wird er Ihre Antwort finden und Ihre Website besuchen.

3 der wichtigsten Schritte um Ihre Website für eine Suchmaschine zu optimieren

Keyword-Recherche: Suchen Sie nach Themen, die Ihre Zielgruppe interessieren und identifizieren Sie das beste Keyword bzw. die Keyphrase. Je höher das Suchvolumen und je geringer der Wettbewerb, desto leichter können Sie mit dem Thema auf Seite 1 ranken.

Content kreieren / optimieren: Erstellen Sie einen informativen Artikel bzw. optimieren Sie bestehenden Content in Bezug auf das identifizierte Keyword. Nutzen Sie passende Zwischenüberschriften und verwenden Sie auch Synonyme bzw. themenrelevante Wörter in Ihrem Text. Beispielsweise ist das Wort „Napf“ oder „Leine“ ein themenrelevantes Wort, wenn Sie einen Beitrag über Hunde schreiben. An solchen latent semantisch indizierten Keywords (LSI Keyword) erkennt Google u.a. die Relevanz des Beitrags.

Backlinks: Backlinks sind Verlinkungen von anderen Websites auf Ihre Website. Auch hier ist der Gedanke recht simpel: Je besser Ihre Antwort, desto öfter werden andere auf Sie verweisen bzw. Sie als gute Quelle nennen. Diese Verlinkungen steigern das Domain Rating (DR) Ihrer Website. Je höher Ihr Domain-Rating ist, desto einfacher ranken Ihre Inhalte.

Mögliche Fehler die zu sinkenden Rankings führen können

Für Qualität gibt es keine Abkürzung: Versuchen Sie nicht Google auszutricksen. Kopieren Sie keine Inhalte von anderen Websites. Google erkennt das und wird nur die ältere Originalquelle berücksichtigen. Im schlimmsten Fall hält Google es für einen Manipulationsversuch und bestraft Ihre Website.

Schreiben Sie keine Beiträge die nur aus 50-100 Wörtern bestehen. Wichtige und relevante Antworten benötigen Informationen und Erklärungen. Auch hier gilt: Wer sich Mühe gibt wird langfristig erfolgreich sein und wer versucht eine „Abkürzung“ zu gehen, läuft Gefahr abgestraft zu werden.

Links kaufen: Gekaufte Links auf Ihre Website sind selten hochwertige Links. Demnach bringt es meist weniger als man erwartet. Außerdem verstößt man beim Kauf von Backlinks gegen die Nutzungsbedingungen von Google und läuft Gefahr abgestraft zu werden (Rankingverlust). Sollten Sie bspw. sehr viele Links in einem kurzen Zeitraum kaufen/generieren, dann kann es dazu führen, dass Google auch hier einen „Täuschungsversuch“ bzw. eine Manipulation des Domain-Ratings vermutet, da es unrealistisch ist, so viele Links zeitgleich zu gewinnen. Auch hier kann man von Google abgestraft werden.

SEO Manipulation – Was ist das und wie kann man sich davor schützen?

SEO Manipulation beschreibt in erster Linie den Versuch sich einen unfairen Vorteil durch eine vermeintliche „Abkürzung“ zu verschaffen. Früher oder später wird man jedoch immer erwischt und verliert seine Rankingplatzierung bis hin zum „Delisting“. Dies stellt die schlimmste Form der Bestrafung dar, da die Website komplett aus der Suchmaschine entfernt wird.

SEO ist ein Spiel um die besten Plätze in der Suchergebnisliste und erfordert Know-how sowie harte Arbeit. Leider kann die Konkurrenz bei diesem Spiel auch zu schmutzigen Methoden greifen. Zum Beispiel kann ein missgünstiger Konkurrent Unmengen an schlechten Backlinks für Ihre Website aufbauen/kaufen, die den Anschein erwecken, Sie würden versuchen Ihr Domain-Rating zu manipulieren. Im schlimmsten Fall führt es zu einer Abstrafung Ihrer Website bei Google und die Konkurrenz profitiert von Ihrem Rankingverlust.

Daher empfiehlt es sich, seine eigene Seite regelmäßig im Blick zu behalten. Welche Backlinks wurden diesen Monat gewonnen und welche wurden verloren? Gibt es Auffälligkeiten die Sie beobachten müssen?

Ein gutes und kostenfreies Werkzeug um seine Website im Blick zu behalten ist das Tool AWT (Ahrefs Webmaster Tool). Hier kann man den „Gesundheitszustand“ seiner eigenen Seite überprüfen, die Entwicklung der Backlinks und indexierten Keywords beobachten und direkt auf eventuelle Auffälligkeiten reagieren.

7 Gründe die zu einer Ranking-Sanktion bei Google führen können

  • Hidden text and/or keyword stuffing – Wenn Text versteckt/unsichtbar gemacht wird oder die Seite mit Keywords überladen wird
  • Thin content with little or no added value – Wenn die Website keine wertigen Inhalte, kurze oder sehr oberflächliche Inhalte von geringem oder gar keinem Wert für den User haben
  • User-generated spam – Durch Spam der von einem User/Benutzer erstellt wurde
  • Pure spam – Wenn die Website ausschließlich aus Spam besteht
  • Unnatural links to site – Unnatürliche Backlinks
  • Unnatural links from your site – Unnatürliche Links von Ihrer Website zu anderen Websites
  • Unnatural links to site – impacts links – Unnatürliche Backlinks mit seitenübergreifender Auswirkung

Was tun gegen schlechte Backlinks und SEO Manipulation?

Bei wenigen schlechten Backlinks, ist es in der Regel zu vernachlässigen. Sollte es sich jedoch um viele bzw. einen großen prozentualen Anteil handeln, empfiehlt es sich diese bei Google „austragen“ zu lassen. Über folgenden Link können Sie die Links bei Google „austragen“.

Hier können Sie eine Text-Datei (.txt) mit den zu entfernenden Links hochladen und etwas gegen diesen Angriff tun.

Fazit:

SEO ist harte Arbeit, die sich lohnt. Manipulation des Domain-Ratings ist gegen die Google Webmaster-Richtlinien und kann zu einer Abstrafung führen. Sollten Sie sich zu weiteren Themen mit uns austauschen wollen, stehen wir Ihnen natürlich gerne zur Verfügung.

Quelle:

Google Webmaster Richtlinen

Inhalt

Sie haben Fragen?

Rufen Sie uns an unter:
Oder schreiben Sie uns eine Nachricht: