SEA-Sichtbarkeit – Mehr Reichweite für Ihre Google-Anzeigen

Sharing is Caring:

SEA-Sichtbarkeit – Viele Unternehmer wissen nicht, wie wichtig es ist, seine Werbeanzeige im Suchmaschinen-Marketing (SEA) zu optimieren. SEA ist ein Teil des Online-Marketings, bei dem Sie Ihre Anzeige in den Ergebnissen der Googlesuche platzieren und so potenzielle Kunden auf Ihre Website locken können. In diesem Beitrag erfahren Sie alles über die SEA-Sichtbarkeit und worauf Sie beim Optimieren achten müssen.

Was ist SEA-Sichtbarkeit?

Search Engine Advertising (SEA) ist die Platzierung einer Werbeanzeige in der Suchergebnisliste einer Suchmaschine. Google hat beispielsweise 10 organische (unbezahlte) Ergebnisse und häufig 3-5 bezahlte Ergebnisse. Häufig stehen 3 der Werbeanzeigen über den organischen Ergebnissen und 2 darunter. SEA-Anzeigen werden von Google aufgrund einer Auktion vergeben. SEA-Sichtbarkeit bezieht sich auf die Wahrscheinlichkeit, dass Ihre SEA-Anzeige in den Suchergebnissen angezeigt wird. Verantwortlich hierfür ist die Relevanz Ihrer Anzeige in Bezug auf die Suchanfrage. Je höher die SEA-Relevanz, desto höher ist auch die SEA-Sichtbarkeit.

Um selbst die Kontrolle zu haben wann Ihre Anzeige ausgespielt wird und wann nicht, können Sie Ihre SEA-Keywords optimieren und so die Qualität der Klicks auf Ihre Anzeige deutlich erhöhen.

Wie Sie Ihre Google-Anzeige optimieren

Um die Sichtbarkeit Ihrer SEA-Anzeigen zu verbessern, gibt es einige Dinge, die Sie beachten sollten. Zunächst ist es wichtig, dass Sie die richtigen Keywords wählen. Achten Sie hierbei darauf, dass die Suchbegriffe für Sie als Unternehmen relevant sind und die Suchmotivation zu Ihren Marketingzielen passt. Außerdem sollten Sie Ihre Anzeigen regelmäßig überprüfen und anpassen, um sicherzustellen, dass sie immer noch den aktuellen Trends entsprechen.

Mit Keyword-Optionen legen Sie fest, bei welchen Suchanfragen Ihre Anzeigen ausgeliefert werden:

Keyword = weitgehend passend

„Keyword“ = passende Wortgruppe

[Keyword] = genau passend

+Keyword = Modifizierer für weitgehend passende Keywords (Broad Match Modifier)

-Keyword = Negativ-Keywords

Qualität der Besucher durch Search-Ads erhöhen

Durch Keywords, die ein Kaufinteresse vermuten lassen, können Sie die Qualität Ihrer Besucher erhöhen. Außerdem können Sie durch das Ausschließen von Keywords vermeiden, dass Ihre Anzeigen bei der eindeutig falschen Suchmotivation ausgespielt werden.

Sollten Sie bspw. ein Produkt verkaufen, können Sie dem Produkt folgende Wörter hinzufügen um die kaufinteressierten User zu erreichen:

Produktname Preis

Produktname Shop

Produktname Bewertung

Produktname Qualität

Produktname Erfahrung

Weiter können Sie bspw. folgende Begriffe ausschließen:

Produktname kostenfrei

Produktname gratis

Produktname gebraucht

Fazit

SEA-Anzeigen sind eine wichtige Möglichkeit, um qualitativ hochwertige Besucher auf die eigene Website zu locken. Um diese jedoch effektiv einsetzen zu können, sollten Sie sich zunächst mit den grundlegenden Funktionen und Einstellungsmöglichkeiten von SEA auskennen. Außerdem ist es wichtig, die richtigen Keywords zu wählen und Ihre Anzeigen regelmäßig den aktuellen Trends anzupassen. So erhöhen Sie nicht nur den Erfolg der Anzeigen, sondern auch die Sichtbarkeit in der gewünschten Zielgruppe.

Inhalt

Sie haben Fragen?

Rufen Sie uns an unter:
Oder schreiben Sie uns eine Nachricht: